Griff in die Klischee-Mottenkiste

biomalpha1.1
Das Cover von Biom Alpha 1.1 / © Wurdack-Verlag, Nittendorf

»Aus den Tiefen des Kosmos«, der Auftaktband der neuen SF-Serie »Biom Alpha« aus dem Verlag Wurdack, hat mich enttäuscht. Von den Beteiligten hatte ich deutlich mehr erwartet. Etwa nach einem Drittel war ich kurz davor, mich interessanterer Lektüre zuzuwenden. Es fehlt jede sprachliche und stilistische Finesse. Uwe Post – der offenbar Band 1 geschrieben hat, obwohl das weder im Buch noch auf der Verlags-Homepage präzisiert wird – kann das besser, was er mit Werken wie »Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes« und »SchrottT« gezeigt hat.

Aber nicht nur das. Das Biomalpha-Team, zu dem außer Post unter anderem bekannte deutsche SF-Autoren wie Uwe Hermann, Niklas Peinecke und Frank Lauenroth gehören, greift ziemlich tief in díe Klischee-Mottenkiste nicht nur des phantastischen Genres. Das gibt es den Mad Scientist, in diesem Fall eine Frau, die in einem geheimen Labor tief im Dschungel von Brasilien mit Menschen experimentiert und dafür über Leichen geht, böse Aliens (okay, ohne kommt kommt ein SF-Abenteuer aus), einen Superreichen, der auf eigene Faust die Welt retten will, und seine Partnerin dabei, eine geschasste Astronomin, auf deren Katastrophennachricht niemand hört. Dann einen zweitklassigen Lokalreporter, der nicht nur über eine sexy Blondine aus Schweden stolpert, sondern dem gleich noch eine Sensationsstory vor die Füße fällt, die ihn und die scharfe Braut umgehend in Gefahr bringt.

Wirklich interessant sind nur die außerirdischen Lebensformen auf dem Habitatschiff Sneul, da hat sich das Autorenteam richtig was einfallen lassen. Allerdings haben die vielen Anspielungen und Andeutungen in diesem Handlungsstrang, die offenbar das Feld für das weitere Geschehen bereiten sollen, mich mehr verwirrt als erhellt.

Nach der Lektüre des Auftaktbandes bin ich wenig geneigt, bei »Biom Alpha« am Ball zu bleiben. Band 2 – »Die Klankrieger von Olakan« – ist für Dezember angekündigt.

»Aus den Tiefen des Kosmos«
Biom Alpha Staffel 1, Episode 1
Autoren: Uwe Post, Frank Lauenroth u. a.
Wurdack-Verlag 2015
E-Book
2,99 Euro

Nachtrag vom 20.10.2017: Inzwischen hat der Wurdack-Verlag die Reihe eingestellt. Die Autoren setzen sie in eigener Regie fort und haben inzwischen zwei Sammelbände im Eigenverlag veröffentlicht (Biom-Alpha-Homepage).

Kommentar verfassen