Drei Smileys für mein Buch

ebb01
Der phantastische Bücherbrief vom Mai 2016

Ich hatte nicht damit gerecht und deshalb auch nicht mitbekommen, dass meine Kurzgeschichtensammlung »Zeit für die Schicht« in der Mai-Ausgabe des Phantastischen Bücherbriefs von Erik Schreiber besprochen wurde. Um so mehr freue ich mich über die drei Smileys, die ich von Erik für das Buch bekommen habe.

Dieser monatliche Rundbrief ist im deutschen SF-Fandom eine Institution; die aktuelle Ausgabe von Juni 2016 ist die laufende Nummer 631. Da kann man sich leicht ausrechnen, wie lange es den Phantastischen Bücherbrief für Phantastik/Krimi/Thriller/Jugendbücher schon gibt. Es sind zwar nicht die rein rechnerischen 52,5 Jahre, aber immerhin 40 (wenn die Angabe »in den letzten 30 Jahren« im Bücherbrief 400 vom Mai 2006 genau ist).

Erik Schreiber hat meine Erstveröffentlichung offenbar gefallen. Das zeigen Sätze wie »Man könnte das Büchlein glatt mit einem Wein vergleichen, der langsam immer besser wird und erst nach dem vollen Genuss anzeigt, wie gut er war.« oder »Erstaunlich, dass bei dieser Sammlung nicht nur Stil und Sprache überzeugen, sondern auch die Ausarbeitung der Figuren.«

Wer die Rezension in voller Länge lesen will, findet die PDF-Datei hier. Den Bücherbrief kann man übrigens kostenlos bei Erik Schreiber per Mail als PDF- oder Word-Datei bestellen. Dann ist man immer gut darüber informiert, was es auf diesem Sektor Neues gibt.

Rezensionsexemplare gibt es beim Verlag

Wer  »Zeit für die Schicht« lesen möchte findet eine Leseprobe und Bestellinformationen auf dieser Seite.

Rezensionsexemplare können bei Books on Demand angefordert werden.

Kommentar verfassen