Niederländische Widerstandskämpfer

Kornelis Fielstra *1916 †1945
Johannes Kok  *1899 †1945
Carolus Magermans  *1896 †1945
Johannes Magermans  *1922 †1945
Johannes Verbiest  *1908 †1945
Leer Königsstraße, Rathaus-Nebeneingang

In den letzten Tages des Zweiten Weltkriegs trieb ein selbsternannter Hauptmann, Willy Herold, auch bekannt als »Der Henker vom Emsland«, in Leer und Umgebung sein Unwesen. In Leer ließ er am 25. April 1945 fünf niederländische Widerstandskämpfer – Johannes Gerhardus Kok, Kornelis Pieter Fielstra, Johannes Adrianus Magermans, Carolus Henricus Hubertus Magermans und Johannes Verbiest  – ermorden, nachdem er sie widerrechtlich aus dem Leeraner Polizeigefängnis geholt und in einem Stadtgericht zum Tode verurteilt hatte.

Die Bronzetafel mit den Namen und Lebensdaten der Ermordeten wurde im April 2013 am Eingang zum ehemaligen Gefängnis angebracht. Eine weitere, identische Gedenktafel wurde ein Jahr später im Westerhammrich an der Stelle aufgestellt, an der die Niederländer erschossen wurden.


Quellen:

T. X. H. Pantcheff: Der Henker vom Emsland. Leer 1995.