Hinterm Mond 2020

Am 10.10.20 geht es weiter – mit SF von Frauen

Hinterm Mond« ist der Titel einer von mir organisierten Veranstaltungsreihe mit deutschen Science-Fiction-Autorinnen und Autoren in Ostfriesland. Das nächste Mal liegt der Fokus auf Frauen in der SF. Das Programm am 10. Oktober 2020 gestalten

  • Regine Bott
  • Theresa Hannig
  • Jacqueline Montemurri
  • Madeleine Puljic
Sie alle sind keine Unbekannten in der deutschen SF-Szene und zum Teil darüber hinaus (von links oben im Uhrzeigersinn): Regine Bott, Theresa Hannig, Madeleine Puljic und Jacqueline Montemurri.

Das Besondere an »Hinterm Mond«: Publikum und Autorinnen begegnen sich dort ungezwungen in fast familiärer Umgebung, sie verbringen gemeinsam einen Nachmittag, lauschen den Lesungen und diskutieren miteinander über die Texte und deren Aussagen, aber auch über den Werdegang und die Arbeitsbedingungen der SF-Autorinnen. Einen besonderen Akzent erhält »Hinterm Mond« durch den Veranstaltungsort, einen umgebauten, mehr als 200 Jahre alten ehemaligen Warenspeicher in der Altstadt von Leer.

Eine kleine Rückschau

Hinterm Mond 2014: Axel Kruse und Heidrun Jänchen signieren ihre Bücher.

Bisher hat es im Kulturspeicher in Leer zwei »Tage der Science-Fiction-Literatur in Ostfriesland« gegeben, 2014 und 2018. Bei »Hinterm Mond 2014« am 20. September 2014 waren

  • Oliver Henkel
  • Karsten Kruschel
  • Heidrun Jänchen
  • Axel Kruse
  • Ralf Boldt

zu Gast, bei »Hinterm Mond 2018« am 6. Oktober 2018 bestritten

  • Andreas Brandhorst
  • Uwe Hermann
  • Kai Hirdt
  • Uwe Post
Hinterm Mond 2018: Vorstellungsrunde mit (von links) mir, Andreas Brandhorst, Uwe Post und Uwe Hermann. Kai Hirdt steckte noch im Stau. Foto: K. Ortgies