Meine Rückkehr ins Second Life

Alles live: der 2. Virtuelle Literaturcon

Ich kehre für eine Lesung ins Second Life zurück. Am 20. Oktober nehme ich am 2. Virtuellen Literaturcon teil, der von Thorsten Küper mit Unterstützung einiger Freunde veranstaltet und organisiert wird. Meine Beitrag wird am Sonnabend (20. Oktober) voraussichtlich um 19 Uhr die Lesung eines noch unveröffentlichten Kurzkrimis sein.

Für weitere Infos lasse ich Thorsten selbst zu Wort kommen. Er schreibt:

»Mittlerweile ist das Wochenende nach dem Buchmessecon für uns so eine Art Traditionstermin für große Events geworden. Früher das FdL [Fest der Liebe] jetzt eben der Literaturcon. Außerdem ist das meine Art, meinen Geburtstag nachzufeiern. In diesem Jahr haben wir uns mit den Skoutz zusammengetan. Am Samstag, den 20. Oktober werden wir gemeinsam eine Live-Talkrunde moderieren, und Kay Noa wird auch als Autorin mit von der Partie sein.

Hier schon mal ein erster Überblick über die beiden Tage für euch:

Am Samstag erwartet euch Science Fiction von Norbert Fiks, Horror von Faye Hell alias Doris Barlic bei ihrer ersten virtuellen Lesung überhaupt, SF von Gabriele Behrend UND als Premiere auch Arno Behrend, danach die schon oben erwähnte Talkrunde unter anderem zum Thema Buchblogger und direkt im Anschluss Fantasy von Kay Noa und zum Abschluss des Abends ein Live-Konzert mit Psi Quence.
Am Sonntag geht es weiter mit QR-Code-Poesie mit Burkhard Tomm-Bub, Science Fiction von Uwe Hermann, Horror von Thomas Tom Finn, der ebenfalls zum ersten Mal in Second Life liest, jede Menge Humor zum Thema Einhörner von Sabine Bee Osman, Fantasy von Rael Wissdorf, Science Fiction mit Michael Marrak und ebenfalls SF von Jens Gehres. Den Abend und die Convention beenden wir mit einem Live Konzert von Michael Iwoleit.

Barlok Barbosa rotiert bereits beim Bühnenbau, aber auch Miara Lubitsch und BukTom Bloch steuern wie gewohnt Kulissen bei.«

Soweit der SL-Pionier Thorsten Küper alias Kueperpunk Korhonen .

So sah’s bei meiner ersten Lesung im Second Life aus. Der Typ in der Mitte ist mein Avatar.

Es ist meine zweite Lesung in Second Life (eigentlich ist es sogar überhaupt meine zweite Lesung; ich glaube, da muss ich mal dran arbeiten. Also, wenn jemand Interesse hat…). Ich werde einen Kurzkrimi mit SF-Anspielungen zum Besten geben. Die Geschichte hatte sich mir nach dem Besuch eines SF-Cons aufgedrängt. Mehr verrate ich nicht, alles andere erfahrt ihr bei der Lesung oder hinterher in diesem Blog.

Was jetzt noch fehlt, ist ein Link ins Second Life (für alle, die die entsprechende Software installiert haben). Den liefere ich nach.

One thought on “Meine Rückkehr ins Second Life

  1. Guten Tag Norbert,
    das ist ja sehr erfreulich!
    Und wie mir Küper mitteilte, habe ich die Ehre, Deine location zu gestalten. Möglicherweise hat das ja auch damit zu tun, dass ich auf meiner SIM u.a. einen umfangreichen Katalog und eine Ausstellung mit alten SF-Covern und ähnlichen Plakaten zur Betrachtung (und zum mitnehmen) anbiete … 🙂
    Ich werde mich bei der Gestaltung soweit nur irgend möglich nach Deinen Wünschen richten!
    Je mehr ich daher über die Geschichte weiß, umso besser. Gern kannst Du sie mir auch zusenden. Ich verspreche, sie als FYEO zu behandeln!
    Gibt es ein Buchcover von einem Buch, in dem die Geschichte enthalten ist?
    MfG
    Burkhard Tomm-Bub
    aka
    BukTom Bloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.