Angeben mit 18 Ländern

meinelaender
Wo ich schon alles wahr. Karte von www.amcharts.com

Das Internet bietet uns viele unnütze Dienste an. Zum Beispiel Tools, mit denen man feststellen kann, in welchem Zeitalter man am liebsten leben würde oder welcher Adelsnamen am besten zu einem passt. Ich lasse normalerweise die Finger davon. Aber in diesem Fall hat’s mir in denselben gejuckt: eine Landkarte, auf denen ich die Länder markieren kann, in denen ich schon mal war.

Das Ergebnis ist nicht wirklich beeindruckend. Es sind 18 Länder – 15 in Europa, zwei in Amerika und eines in Afrika. Länder, die ich nur überflogen habe (Irland, Grönland) zählen nicht, oder? Wer hat mehr zu bieten?

Das setzt Erinnerungen frei. Continue reading „Angeben mit 18 Ländern“

Köln, ich conne … äh… komme

conbuch
Bernd Robker hält das Con-Buch in die Kamera. Dahinter ist sein schelmisches Grinsen zu sehen.

Nur noch wenige Tage bis zum Coloniacon 🔗2016 in Köln. Über meine Vorbereitungen dafür hatte ich ja schon mal hier 🔗 geschrieben.

Ich leiste auch einen kleinen Beitrag, und der ist vielleicht schon eingetütet: Ich habe Bernd Robker für die Con-Tüte einen Packen Lesezeichen geschickt. Damit mache ich Werbung für meine kürzlich veröffentlichte Kurzgeschichtensammlung »Zeit für die Schicht«. Ein paar Exemplare bringe ich mit nach Köln. Wer neugierig ist, kann eins reservieren oder mich auf dem Con ansprechen und bekommt auch eine Widmung.

  • FIX_9460
    Meine Kurzgeschichtensammlung »Zeit für die Schicht«.

    Infos zum Buch und Bestellmöglichkeiten gibt es auf der »Zeit für die Schicht«-Seite 🔗 in meinem Blog »Gedankensprünge«.

Ich bin gespannt, ob der Con seinem legendären Ruf gerecht und zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Mit Vergnügen habe ich die Bilder angesehen, die in den letzten Tagen von Thomas Kass in der Con-Gruppe auf Facebook gepostet wurden. Der Con ist mit seinen Besuchern älter geworden. Auf einem Bild von 1982 🔗 sind lauter Jugendliche zu sehen (War einer davon älter als 16 Jahre?). Ich habe zwar keine Ahnung, ob von denen einer am Wochenende dabei sein wird, weil ich niemanden erkannt habe, aber mit Sicherheit wird diese Generation gut vertreten sein.

Neugierig bin ich auf den Con-Reader, den Bernd in diesem Video 🔗 mit leichter Schadenfreude anpreist, weil er den schon hat und wir alle warten müssen. Dass es in Köln auch die eine oder andere interessante Lektüre geben wird, dürfte selbstverständlich sein.

In diesem Blog wird es nächste Woche einen ausführlichen Con-Bericht mit vielen Bildern geben. Man sieht sich.

Wolkenlücken über Grönland

grönland

Kurz reißen die Wolken unter mir auf, und mein Blick fällt für wenige Minuten auf Felsen, Wasser und Eis. Gletscher. Wir sind über Grönland. Wer hätte gedacht, dass ich mal einen, wenn auch nur kurzen Blick auf die größte Insel der Welt werfen würde. Irgendwo da unten sind vor mehr als 1000 Jahren die Wikinger mit ihren Drachenbooten unterwegs gewesen, und irgendwann sogar in Amerika angekommen.

Die Erinnerung kam hoch, als ich beim Stöbern in meiner üppigen Fotosammlung auf ein paar Schnappschüsse stieß, die ich im Oktober 2013 auf dem Weg zur Paleoamerican Odyssey Conference in Santa Fe eilig mit meinem Smartphone gemacht hatte. Ich hatte zwar einen Fensterplatz in der Boeing 777, aber wir flogen praktisch die ganze Zeit über einer geschlossenen Wolkendecke, und vom Atlantik habe ich, nachdem wir die Nordküste Irlands hinter uns gelassen hatten, überhaupt nichts gesehen. Da war es schon ein Glück, dass ausgerechnet über Grönland ein paar Löcher in den Wolken waren. Continue reading „Wolkenlücken über Grönland“