Martin Luther

*1483 †1546
Reformator
Norderney
Weene (Gemeinde Ihlow)
an der evangelischen Kirche
auf dem Friedhof
Martin-Luther-Denkmal vor der Norderneyer Kirche


Der Theologe Martin Luther hat mit dem Anschlag von 95 Thesen an das Wittenberger Kirchentor die Reformation in Deutschland ausgelöst und ist damit einer der Begründer der evangelischen Konfession. Durch seine Übersetzung des Neuen Testaments der Bibel ins Deutsche legte er zudem den Grundstein für die Entwicklung der deutschen Hochsprache.

Das Luther-Denkmal auf Norderny ist von dem Oldenburger Bildhauer Franz Högl. Es wurde am 10. November 1883, dem Martinstag, vor der wenige Jahre zuvor im neugotischen Stil erbauten evangelischen Inselkirche aufgestellt. Die Inschriften auf den vier Sockelseiten lauten:

Dr. Martin Luther / geb. 10 Nov. 1483 / Gest. 18 Febr. 1546 / Ein feste Burg / ist unser Gott
Des / Herrn Wort / bleibet / in / Ewigkeit / 1 Petr: 1 V. 25
Gewidmet / von der / lutherischen Gemeinde / Nordernei / zum / 10 Nov. 1883.
so halten wir es nun, / daß der Mensch / gerecht werde ohne / des Gesetzes Werke / allein durch den / Glauben

Die Holzskulptur auf dem Friedhof von Weene.

Die Luther-Skulptur auf dem Friedhof der Nicolai-Kirche in Weene (Gemeinde Ihlow, Landkreis Aurich) wurde aus dem Stamm einer Esche gestaltet und ist ein Werk des dänischen Bildhauers Niels Petersen. Der aus Westersander gebürtige Harm Ehmen hat sie seiner ehemaligen Kirchengemeinde aus Anlass des Luther-Jahres 2017, mit dem an den Anschlag der Theen vor 500 Jahren erinnert wird, spendiert. Die Lebensdauer wird auf 30 Jahre geschätzt.


Quellen:

Homepage der Kirchengemeinde Norderney; Ostfriesen-Zeitung vom 16. September 2016; Internetseite des Kirchenkreises Aurich